KAUFHAUS MÜHLBURG


Mitmachen in Mühlburg

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Mühlburger Gespräche findet am 7. Februar, 17.00 Uhr, BÜrgerzentrum Mühlburg, Hardtstraße 37a - Bau 2, 76185 Karlsruhe die Veranstaltung Mitmachen in Mühlburg - wie kann ich Mühlburg mitgestalten statt. Organisationen und Verein präsentieren sich und ihre Arbeit und laden zu einer aktiven Mitgestaltung des Stadttteils mit ein. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Mühlburgerinnen und Mühlburger, aber auch BewohnerInnen anderer Stadtteile sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Katharina Plutta, Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung, Tel. 0761 4781276.

Eine Veranstaltungsreihe in Mühlburg im Rahmen des EU-Projektes Q-Ageing

In Kooperation mit dem Seniorenbüro Karlsruhe lädt das zze Freiburg Sie ein:

2. Veranstaltung:
Alter(n)smanagement – Wie können Potentiale älterer Arbeitnehmer besser genutzt werden?
20. September 2010, 19.30 – 21 Uhr im Konferenzraum der Rheinhafen GmbH

Kleine und mittelständische Betriebe und Unternehmen (KMU) sind besonders vom demographischen Wandel betroffen: Die Belegschaft wird immer älter, Nachwuchskräfte werden weniger, aber Kapazitäten, sich darauf mit einer entsprechend optimierten Personalpolitik einzustellen, existieren in den meisten Betrieben und Unternehmen nicht. Was KMU dennoch tun können, um sich auf die alternde Belegschaft und Nachwuchskräftemangel einzustellen, und welche Strategien für eine bessere Potentialnutzung älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sich bewährt haben, berichten und diskutieren am 20.9. Experten mit lokalen Unternehmensvertretern.

Die Mühlburger Gespräche

Die Veranstaltung ist Teil der Mühlburger Gespräche, einer Veranstaltungsreihe im Rahmen des EU-Projektes Q-Ageing, die sich an ältere Bewohnerinnen und Bewohner Mühlburgs richtet. Bis Anfang nächsten Jahres werden vier weitere Veranstaltungen folgen. Diese umfassen folgende Themen: Weiterbildungsmöglichkeiten, lokale Beteiligungsmöglichkeiten, Ältere mit Migrationshintergrund und Altersbilder.

Q-Ageing

Das Projekt Quality Ageing in an Urban Environment – mehr Lebensqualität in der zweiten Lebenshälfte (Q-Ageing) wird gemeinsam vom Zentrum für zivilgesellschaftliche Entwicklung (zze) und dem Aktivbüro im Amt für Stadtentwicklung Karlsruhe im Stadtteil Mühlburg umgesetzt. Es findet im Rahmen des Programms Central Europe statt und wird vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union gefördert. www.q-ageing.eu.

Drucken