Logo Stadt KarlsruheStadt und Landkreis Karlsruhe informieren zum Coronavirus

Aktuelle und umfangreiche Information erhalten Sie HIER!

Für alle Fragen rund um den Coronavirus ist die Telefon-Hotline der Stadt Karlsruhe werktags in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr zu erreichen: 0721 133-3333.

Corona: Schulen ab Dienstag geschlossen / Veranstaltungen eingeschränkt

Ab Dienstag werden Schulen, Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen der Kindertagespflege landesweit geschlossen bleiben. Dies hat die Landesregierung am frühen Nachmittag beschlossen. Die Schließung gilt ab Dienstag, 17. März, bis einschließlich Ende der Osterferien am Sonntag, 19. April. Gesicherte Informationen hierzu gibt es unter https://static.kultus-bw.de/corona.html.

Weiterlesen

Drucken

Neues Portal bündelt Aktuelles zum Coronavirus - Am Freitag startet karlsruhe.de/corona mit multimedialem Auftritt

Für alle Fragen zum Corona-Virus wird am Freitag ein neues multimediales Online-Portal von Stadt und Landkreis Karlsruhe an den Start gehen.
Unter www.karlsruhe.de/corona gibt es Auskunft zu Verhalten im Alltag oder Krankheitsfall, Hygienehinweise, Auskunft zu Risikogebieten sowie weiterführende Links zu Gesundheitsamt, Kultusministerium, Auswärtigem Amt oder Robert-Koch-Institut mit gesicherten Informationen.

Weiterlesen

Drucken

COVID-19 - Robert-Koch-Institut erklärt Teile Frankreichs zum Risikogebiet - Gesundheitsamt Karlsruhe gibt erste Empfehlungen für Pendler und Arbeitgeber

Am Mittwoch (11. März 2020) hat das Robert-Koch-Institut (RKI) die französische Region Grand Est, die das Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne umfasst, neu als COVID-19-Risikogebiet eingestuft. „Kaum wurde diese Meldung bekannt, haben sich insbesondere Firmen bei uns erkundigt, wie zu verfahren ist. Durch die vielfältigen privaten und wirtschaftlichen Verknüpfungen mit unserer Nachbarregion wird diese neue Bewertung des RKI für viele Menschen in der Region Karlsruhe relevant“, so Landrat Dr. Christoph Schnaudigel. „Viele Firmen in der Region haben bereits interne Vorkehrungen und Handlungsanweisungen umgesetzt, wie sich Mitarbeiter, die aus Risikogebieten zurückkehren, zu verhalten haben. Wir empfehlen, dies entsprechend für die Region Grand Est zu handhaben. Die konkrete Entscheidung obliegt jedoch dem jeweiligen Arbeitgeber“, ergänzt Gesundheitsdezernent Knut Bühler.

Weiterlesen

Drucken

Corona-Virus beschäftigt Menschen in Stadt und Region - Telefon-Hotline aufgrund anhaltender Nachfrage länger erreichbar

Die Verbreitung des Corona-Virus in Deutschland und die damit verbundenen Auswirkungen für die Region, beschäftigen auch weiterhin die Menschen im Raum Karlsruhe. Darauf weisen unter anderem die hohen Nachfragezahlen bei der gemeinsamen Telefon-Hotline von Stadt- und Landkreis hin. Insgesamt wählten an diesem Wochenende über 110 Bürgerinnen und Bürger die 0721/133-3333, um sich zu informieren.

Weiterlesen

Drucken

Verkehrsbetriebe Karlsruhe präsentieren neues Liniennetz

Komfortabel und umweltfreundlich ans Ziel: Nach der Fertigstellung der „Kombilösung“ werden die Verkehrsbetriebe Karlsruhe und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft das neue Liniennetzkonzept vollumfänglich umsetzen. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) stellen am Donnerstag, 12. März, im Bürgerzentrum Südwerk (Henriette-Obermüller-Straße 10) ihr neues Liniennetzkonzept der Öffentlichkeit vor. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Hierzu sind alle Bürgerinnen und Bürger der Fächer-stadt herzlich eingeladen.

Weiterlesen

Drucken

Aktuelles Vorgehen des Gesundheitsamtes Karlsruhe

Im Landkreis Karlsruhe gibt es derzeit (Stand 05.03.2020) einen Schüler der Albert-Einstein-Schule Ettlingen bei dem eine COVID-19-Erkrankung bestätigt ist und der sich zu einem frühen Zeitpunkt der Infektiosität einen Tag an seiner Schule aufgehalten hat. Die Schüler, die gemeinsam mit dem mittlerweile Erkrankten Unterricht hatten sowie die Lehrer wurden als Kontaktpersonen bewertet und häuslich isoliert. Die Kontaktpersonen wurden bereits am Abend des 4. März über die Informationsketten der Schule informiert. Zusätzlich wurden auch im privaten Umfeld des Erkrankten Kontaktpersonen frühzeitig identifiziert und häuslich isoliert. Diese Vorgehensweise ist mit dem Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg abgestimmt.

Weiterlesen

Drucken

Pedelec entwendet

Am helllichten Tag haben Unbekannte am Dienstagvormittag in Karlsruhe-Mühlburg ein abgeschlossenes Pedelec im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Die Polizei ist nun auf der Suche nach möglichen Zeugen.

Weiterlesen

Drucken

Orientierung durch Telefon-Hotline der Stadt nach bestätigtem Corona-Fall in Karlsruhe

Insgesamt fast 250 Anrufe mit Fragen zum Corona-Virus gingen am Wochenende bei der eigens dafür eingerichteten Telefon-Hotline der Stadt ein. „Wir haben den Bürgerinnen und Bürgern aus Karlsruhe und dem Umland mit unserem gut und dankbar angenommenen Angebot sicher nicht alle, aber einige Sorgen nehmen können“, zieht Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup ein positives Fazit.

Weiterlesen

Drucken