• Start
  • News
  • Minijob-Broschüre in leichter Sprache - Gleichstellungsbeauftragte der Stadt veröffentlicht Infos und Tipps

Minijob-Broschüre in leichter Sprache - Gleichstellungsbeauftragte der Stadt veröffentlicht Infos und Tipps

Stimmt es, dass ich in einem Minijob auch ein Anrecht auf Urlaub habe? Was passiert, wenn ich krank werde? Betrifft mich der Mindestlohn? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt eine neue Broschüre in leichter Sprache. Unter dem Titel "Mini-Job - Da ist mehr für Sie drin" veröffentlicht die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Karlsruhe rechtliche Informationen und Tipps. Darüber hinaus enthält die Broschüre wichtige Adressen und Anlaufstellen, etwa für weitergehende Beratung.

Leichte Sprache wurde entwickelt, um auch komplexe Sachverhalte verständlich und gezielt mitteilen zu können. Sie richtet sich sowohl an Menschen mit Lern- oder Leseschwierigkeiten, als auch an Menschen, die erst begonnen haben Deutsch als Fremdsprache zu lernen. In der leichten Sprache werden einfache Wörter verwendet und lange Fachbegriffe mit einem Bindestrich getrennt und erklärt.

Die neue Minijob-Broschüre in leichter Sprache kann ab sofort als gedruckte Broschüre kostenfrei bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Karlsruhe im Rathaus am Marktplatz bezogen oder als Datei unter www.karlsruhe.de/gleichstellung heruntergeladen werden. Auch in nicht leichter Sprache sind die Informationen weiterhin bei der Gleichstellungsbeauftragten erhältlich.

Quelle: pressemeldung PIA Stadt Karlsruhe

Drucken