Kultur in Karlsruhe: Telefonische Umfrage in der Region - Stadt befragt 1.200 Menschen zur Nutzung kultureller Angebote

Die Stadt Karlsruhe befragt ab Montag, 24. Juni, zum achten Mal telefonisch Bewohnerinnen und Bewohner der Region Karlsruhe zu ihren Einschätzungen über Karlsruhe als Oberzentrum und legt dabei zum zweiten Mal nach 2009 den Themenschwerpunkt auf die Nutzung kultureller Angebote in der Fächerstadt. Interviewer der COBUS Marktforschung GmbH bitten 1.200 nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Regionsbewohnerinnen und -bewohner, auf freiwilliger Basis Fragen rund um die Nutzung von und Zufriedenheit mit kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen in Karlsruhe zu beantworten.

Weiterlesen

Drucken

Stadt startet Kulturumfrage - Meinung von 17.000 Karlsruherinnen und Karlsruhern zur Nutzung kultureller Angebote gefragt

Rund 17.000 zufällig aus dem Einwohnerregister ausgewählte Karlsruher Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren erhalten in diesen Tagen von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup per Post eine Einladung zur Teilnahme an der diesjährigen Bürgerumfrage. Es werden ihnen Fragen zur Nutzung von und Zufriedenheit mit den kulturellen Angeboten in Karlsruhe gestellt. Im Blickpunkt sind vor allem die zahlreichen Veranstaltungsformate und kulturellen Einrichtungen im Stadtgebiet sowie die Karlsruher Bibliotheken.

Weiterlesen

Drucken

Tag der Ambrosie: Infostand auf dem Gutenbergplatz - Umwelt- und Arbeitsschutz informiert am 22. Juni zur Marktzeit

Am 22. Juni findet der jährliche Internationale Tag der Ambrosie statt. Aus diesem Anlass wird der Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe einen Informationsstand zur Ambrosie auf dem Markt am Gutenbergplatz anbieten. Wie sieht die Pflanze aus, welche Gesundheitsprobleme kann sie uns Menschen bereiten, wie und wo soll sie entsorgt werden, wen kann ich bei einem Pflanzenfund informieren und mir Rat holen?

Weiterlesen

Drucken

Historische Amtsbücher bald online - Start für Förderprojekt der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Das Stadtarchiv Karlsruhe und das MARCHIVUM in Mannheim haben von der Deutschen Forschungsgemeinschaft in Bonn (DFG) eine Fördersumme von zirka 224.000 Euro erhalten, um ihre historischen Amtsbücher aus dem 18. und 19. Jahrhundert in dem Projekt "Die Amtsbücher von Karlsruhe und Mannheim - Quellen zum Zentrum und Umland zweier ehemaliger Residenzen" zu digitalisieren. Den restlichen Projektanteil von knapp 112.000 Euro finanzieren beide Institutionen als Eigenanteil. Insgesamt sollen mehrere tausend Bücher mit mehr als 2,1 Millionen Seiten gescannt werden. Nach der Digitalisierung werden die Quellen auf den Webseiten der beiden Archive veröffentlicht und damit weltweit für jedermann einsehbar sein. Die Projektlaufzeit beträgt voraussichtlich drei Jahre.

Weiterlesen

Drucken

VBK-Baumaßnahmen in Karlsruhe in Pfingstferien - Ersatzverkehr ist eingerichtet

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) führen im Karlsruher Stadtgebiet während der Pfingstferien mehrere Baumaßnahmen parallel durch. Dadurch ist die Strecke zwischen den Haltestellen Barbarossaplatz und Arbeitsagentur von Samstag, 8. Juni, 6.45 Uhr bis Montag, 24. Juni, 4 Uhr für den Straßenbahnverkehr vollständig gesperrt. Von dieser Sperrung ist die VBK-Tram-Linie 2 betroffen, die sonst regulär in diesem Bereich verkehrt. Ein Schienenersatzverkehr (SEV) ist eingerichtet. Die Buslinien 55 und 62 werden baustellenbedingt umgeleitet.

Weiterlesen

Drucken

KVV-Echtzeitdaten ab sofort über Google Maps verfügbar

Fahrgäste, die sich gerne tagesaktuell über die Bus- und Bahn-Verbindungen im KVV-Gebiet informieren wollen, haben seit Kurzem eine zusätzliche Informationsquelle. Über die Internetseite und die Apps von „Google Maps" besteht bereits seit Oktober 2017 die Möglichkeit, sich über die regulären Abfahrtszeiten von Bussen und Bahnen im KVV-Gebiet zu informieren. Neu ist nun jedoch, dass bei „Google Maps" nun nicht nur die Soll-Daten – also der reguläre Fahrplan – sondern die meisten Verbindungen als Echtzeit-Daten abrufbar sind.

Weiterlesen

Drucken