Mehr Bürgerservice-Anliegen ohne Termin möglich

Stadt erweitert Expresshalle in Ergänzung des Online-Angebots. Noch mehr soll beim städtischen Bürgerservice schneller und ohne Terminvereinbarung möglich sein - dank der schon bewährten Expresshalle. Seit Februar wurde das Modell im Rathaus West in der Kaiserallee 8 in mehreren Phasen getestet. In Ergänzung zu der online-Terminvereinbarung in den Bürgerbüros stellt die Expresshalle ein Angebot dar, bei dem Einwohnerinnen und Einwohner bestimmte Anliegen ohne vorherige Terminbuchung erledigen können. "Wir konzentrieren uns in der Expresshalle auf Verwaltungsleistungen, deren Bearbeitungszeit in der Regel nicht länger als fünf Minuten dauern", erklärt der Leiter des Ordnungs- und Bürgeramts, Maximilian Lipp, und ergänzt: "Das erlaubt uns, den Karlsruherinnen und Karlsruhern ein spontanes Angebot zur Erledigung ihrer Anliegen bereitzustellen."

Weiterlesen

Drucken

Schadstoffmobil kommt am 19. Mai nicht auf Tour

Termine in Mühlburg und Weiherfeld fallen krankheitsbedingt aus. Krankheitsbedingt fällt die mobile Schadstoffsammlung am morgigen Donnerstag, 19. Mai, aus. Das teilt das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) mit. Nicht angesteuert werden deshalb die Haltstellen Mühlburg (Am Entenfang, vor der Post) und Weiherfeld (Scheibenhardter Weg, Albschule).

Weiterlesen

Drucken

Junge Frau von Betrunkenem belästigt - Polizei sucht Geschädigte


Ein stark betrunkener Mann belästigte eine junge Frau am Donnerstagmittag in der Rheinstraße. Ein Passant konnte den Betrunkenen bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Leider hatte sich die Geschädigte zwischenzeitlich entfernt.

Vor einem Kiosk in der Rheinstraße griff ein offenbar dem Obdachlosenmilieu zuzuordnender 28-jähriger Mann gegen 13.30 Uhr einer jungen Frau ans Gesäß. Ein Passant eilte der jungen Dame zu Hilfe und brachte den 28-Jährigen zu Boden. Dort wurde der sehr aggressive Betrunkene von den herbeigerufenen Polizisten festgenommen.

Weiterlesen

Drucken

Das Gasthaus Zum Ritter öffnet wieder!

ritter 01 450x600Nach den Brandschäden vom 12. April sind wir nun endlich bereit, wieder für die Öffentlichkeit zu öffnen. Ab Freitag, dem 13. Mai freuen wir uns wieder auf Ihren Besuch zu unseren normalen Öffnungszeiten.

Wir freuen uns Sie wieder in unserer familiären Atmosphäre willkommen zu heißen, wo gesunde, originelle und traditionelle Gerichte auf Sie warten.

Ihr Team Gasthaus Zum Ritter aus Mühlburg

Drucken

Blumen zum Muttertag

Als am letzten Samstag die eine oder andere Mama in der Rheinstraße einkaufen ging, wurde sie mit einer Blume überrascht. Wieder einmal gelang es dem Bürgerverein Mühlburg 1898 e.V. und der Interessengemeinschaft "Attraktives Mühlburg" e.V. im KAUFHAUS unter freiem Himmel, sprich der Rheinstraße und ihren Geschäften den Muttis ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Bereits vor der Mittagszeit wurden die 400 organisierten Blumen verteilt.

IMG 20220507 100907-900x900
IMG 20220507 101221-900x900
IMG 20220507 101720-900x900
drei-linden-apotheke-900x900
IMG 20220507 103549-900x900
20220507 102442-900x900
20220507 102505-900x900
IMG 20220507 101113-900x900
20220507 102549-900x900
IMG 20220507 102724-900x900
20220507 102515-900x900
20220507 102712-900x900
20220507 094722-900x900

Drucken

Erhebung für den Zensus 2022 beginnt

Ausgewählte Einwohnerinnen und Einwohner erhalten bald Post von der städtischen Erhebungsstelle. Elf Jahre nach der letzten Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung in Deutschland findet zum Stichtag 15. Mai 2022 wieder ein bundesweiter Zensus statt. Damit folgt Deutschland einer Verordnung der Europäischen Union, die die Mitgliedstaaten zu dieser hoheitlichen Aufgabe verpflichtet. Auch in Karlsruhe sind knapp 20.000 Personen in Wohnungen und etwa 11.000 Bewohnerinnen und Bewohner in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften von den Personenbefragungen im Rahmen des Zensus betroffen. "Für Karlsruhe haben die Ergebnisse dieser großen statistischen Erhebung eine enorme Wichtigkeit", betont Bürgermeister Dr. Albert Käuflein.

Weiterlesen

Drucken

Krieg in der Ukraine: Spendenaktion "Karlsruhe hilft" läuft wieder an

Stadt unterstützt ausgewählte Projekte zur Ukraine-Hilfe.
Um Ukrainerinnen und Ukrainer in Not zu unterstützen, läuft die Solidaritätsaktion "Karlsruhe hilft" wieder an. Mit dem Projekt, das 2005 nach dem Tsunami an den Küsten Südostasiens mit rund 300.000 Toten erstmals gestartet wurde, koordiniert die Stadtverwaltung aktuell Hilfsaktionen und leitet Spendengelder aus der Bevölkerung gezielt an Projekte und Organisationen vor Ort weiter.

Weiterlesen

Drucken

E-Scooter auf Auto geworfen - Dach kaputt

Ein betrunkener Randalierer warf am frühen Montagmorgen einen abgestellten E- Scooter auf ein geparktes Auto. Diese wurde stark beschädigt. Der Betrunkene musste anschließend in Gewahrsam genommen werden.

Gegen 0.30 Uhr am Montagmorgen wurde ein 27-jähriger betrunkener Mann von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er in der Rheinstraße absichtlich einen abgestellten E-Scooter auf die Frontscheibe eines Autos donnerte.

Weiterlesen

Drucken

Das Neue Karlsruhe präsentiert sich am 7. Mai


Karten für Empfänge in Stadtkirche und Rathaus ab Mittwochmorgen an der Rathauspforte.
Karlsruhe entwickelt sich stetig weiter, besonders im Stadtbild und nicht zuletzt durch die vor der Vollendung stehende Kombilösung. Es entsteht Das Neue Karlsruhe: großes Thema eines städtischen Empfangs am Samstag, 7. Mai, 10 Uhr, in der Evangelischen Stadtkirche am Marktplatz. Die Veranstaltung schlägt außerdem den Bogen zur Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen - dieses Jahr Weltereignis in Karlsruhe.

Weiterlesen

Drucken

Straßenbahnscheiben durch Schüsse beschädigt

Ein bislang Unbekannter schoss Samstagnacht im Bereich Mühlburger Feld auf eine fahrende Straßenbahn. Ein Straßenbahnfahrer war mit der Bahn der Linie S5 unterwegs und vernahm gegen 23.30 Uhr im Bereich der Haltestelle Mühlburger Feld zunächst laute Knallgeräusche. Bei der Kontrolle der Straßenbahnwagen an der Haltestelle Rheinhafen stellte er dann neun beschädigte Fenster fest. Bei den doppelt verglasten Scheiben war jeweils die äußere Scheibe gesprungen. Die Fahrgäste in der Bahn wurden nicht verletzt. Kurz zuvor wurden zwei durch Schüsse beschädigte Wartehäuschen an den Bushaltestellen Germersheimer Straße und Kaiserslauterner Straße der Polizei gemeldet. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Weiterlesen

Drucken